Bitte auswechseln!

Von Fußballspielern glaubt man gewöhnlich, dass sie die Regeln kennen. Von Schiedsrichtern erwartet man die Regelkunde sogar. Bislang erstreckte sich dieser Erwartungshorizont auch auf die Reporter des Geschehens. Leider gibt es immer wieder Fälle, die das Gegenteil beweisen – und häufig sitzen sie beim ZDF. Gestern war mal wieder Bela „Wulst-Organ“ Réthy beim Länderspiel Wales gegen Deutschland zu bestaunen. Der wunderte sich darüber, dass der Schiri drei Minuten nachspielen lassen wollte. Dafür gab es laut Réthy jedoch keinen Grund. „Vielleicht hat der Schiedsrichter aus irgendeinem Grund viel Spaß an diesem Spiel“, vermutete das Mainzer Mundwerk. Vielleicht kannte der Schiri auch einfach die Regeln – und Sie nicht, Herr Réthy! Schließlich muss laut Regelwerk pro erfolgter Auswechslung eine halbe Minute nachgespielt werden. Und da nun mal jedes Team drei Mal ausgewechselt hatte … – aber das kann ja dann Bälle-Bela an seinem nächsten freien Tag ausrechnen.

Jedenfalls wäre es schön, wenn sich diese Regel endlich auch mal bis zu den Fußball-Reportern herumsprechen würde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: